Team Building vin

Der Markt für Teambuilding-Aktivitäten bietet eine Fülle von Animationen rund um Sport, Musik, Rallyes, Gastronomie, Wein usw.

Da verliert man glatt den Überblick!

Das Thema Teamzusammenhalt oder neudeutsch Teambuilding wird auch immer wieder gerne in der Fachpresse aufgegriffen.

In der realen Arbeitswelt sind harmonische Teams jedoch eher eine Seltenheit und oft abhängig vom guten Willen der verschiedenen Teammitglieder. Eine fehlende globale Sicht der Dinge, interne Machtkämpfe und mangelndes Vertrauen in die Kollegen verhindern in vielen Fällen eine kreative, angenehme und konstruktive Teamarbeit. Der Sinn von Teambuilding-Animationen liegt darin, solche Situationen zu verbessern.

Denn man wünscht sich natürlich eine bombenstarkes Team, dessen Mitglieder einander vertrauen, aufeinander zählen können, ihre jeweiligen Stärken für den gemeinsamen Erfolg einsetzen (Synergie) und vor allem ein gemeinsames Ziel und eine gemeinsame Vision verfolgen.

 

Wie wählt man die richtige Animation aus, um den Teamzusammenhalt zu stärken?

 

  1. Ein spielerischer Aspekt hilft, das Eis zu brechen, und sorgt für ein geselliges, den Austausch förderndes Ambiente. Auch spielerisches Lernen hat sich als wirksam erwiesen.
  2. Ein Thema, das nichts mit der täglichen Arbeit zu tun hat, verhindert möglichen „Stress“.
  3. Eine Teambuilding-Aktivität mit vielfältigen Facetten gewährleistet, dass sich niemand ausgeschlossen fühlt. Eine zu sehr auf den sportlichen Wettkampf ausgerichtete Animation könnte zum Beispiel bei nicht so sportlichen Teilnehmern auf Abneigung stoßen.
  4. Achten Sie darauf, dass alle Stärken und Talente der Teammitglieder gefragt und für den Erfolg des Teams entscheidend sind.
  5. Achten Sie auf kleine Teams mit zwei bis zehn Mitgliedern. In Teams mit mehr als zehn Personen bilden sich häufig unerwünschte Untergruppen.

 

Wir stehen zu Ihrer Verfügung, um mit Ihnen ein erfolgreiches und unvergessliches Teambuilding-Event zu organisieren.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.